Mittwoch, 26. März 2014

[Rezension] Phantasmen von Kai Meyer

© CARLSEN Verlag
Autor: Kai Meyer
Dt. Titel: Phantasmen
Dt. Erstausgabe: 03/2014
Verlag: Carlsen
Format: Hardcover
Seitenzahl: 400
ISBN-10: 3551582920
ISBN-13: 978-3551582928
Preis: 19,90 €





Die Leseprobe findet Ihr hier.

Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen. Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln.

Inhalt

Seit Tag 0 erscheinen überall die Geister der Verstorbenen. Sie stehen an genau der Stelle, an der sie gestorben sind und sehen stets der Sonne entgegen. Abgesehen von einem andauernden Leuchten, machen sie nichts - bis plötzlich der Inbegriff eines bösen Lächelns auf ihren Gesichtern erscheint.

Eine der ersten "Smilewaves" erwischt die Schwestern Rain und Emma, die sich von ihren Eltern verabschieden wollen, die bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kamen. Sie sind nicht die Einzigen, die sich errechnet haben, wann die Geister des Unfalls erscheinen würden. Sie sind aber die Einzigen, die ihren Abschied überleben. Während sie zu begreifen versuchen, was genau gerade geschehen ist, treffen sie auf den Norweger Tyler, der sie gerade noch rechtzeitig vor der nächsten Gefahr warnt: einer Bande von Söldnern, die jeden Zeugen auf ihrem Weg zum Schweigen bringen. Die Frage lautet jetzt: Zeugen wofür? Wo sind die Schwestern reingeraten? Und wird die nächste "Smilewave" die Menschheit vernichten?

Eigene Meinung

"Phantasmen" von Kai Meyer sticht ohne Frage aus der Masse der Jugendbüchern heraus und hat alle meine Erwartungen sogar noch übertroffen.

Der Schreibstil weiß zu überzeugen, aber was würde man auch sonst von Kai Meyer erwarten? Schon mit dem ersten Satz war ich gefangen und so ist es wenig verwunderlich, dass ich zu den einzigen Lesepausen geradezu gezwungen werden musste. Die Beschreibungen sind so bildhaft, dass man meinen könnte, einen Film zu sehen - denn genauso liest sich dieser Roman: wie ein Action-Blockbuster.

Die Charaktere konnten mich allesamt überzeugen. Vor allem die Schwestern warteten nicht nur mit einem interessanten Hintergrund auf, sondern hatten auch noch sowohl optisch als auch charakterlich einiges zu bieten.

Wobei mich vor allem Rains Hintergrund lange Zeit zum Grübeln brachte. Von Anfang an hat man immer wieder Hinweise darauf bekommen, dass sie in Afrika war und dass sie seitdem unter einem Trauma leidet, erfährt aber erst nach der Hälfte, was es wirklich damit auf sich hat. Doch erst zum Schluss begreift man so recht, warum Meyer ihr eine so ausgefallene Geschichte hat zukommen lassen. Allerdings plagt sie nicht nur das Trauma, sondern auch eine große Last an Schuldgefühlen. Sie fühlt sich übertrieben verantwortlich für ihre Schwester und sieht ihr Leben als weniger wertvoll an als das ihre. Sie ist emotional und scheut keine Risiken, obwohl sie die Einzige zu sein scheint, die rational denkend an die Geschehnisse herangeht.

Emma wirkt zu Anfang der Geschichte wie die sorglosere Schwester, was - wie sich herausstellt - einzig und allein darauf zurück zu führen ist, dass sie buchstäblich nichts fühlt. Sie kennt keine Grenzen und kein Taktgefühl, was sie aber nie böse meint. Logischerweise ist sie direkt und überraschend effektiv - und bei weitem nicht so wehrlos wie Rain erwartet.

Tyler ist auf den ersten Blick ein typischer Kerl. Er wirkt hart und unnahbar, wird aber ausgerechnet durch die Liebe vorangetrieben. Auch er hat schon einiges erlebt und ist viel gereist. Wenn er sich ein Ziel gesetzt hat, lässt er sich von nichts mehr abbringen.

Die Geschichte ist ganz anders als erwartet - und vor allem eines: spannend. Zwar gestaltet sich der Anfang noch recht ruhig, aber das Tempo wird schlagartig angezogen und danach kommt man kaum noch zu Atem. Unversehns befindet man sich in einem ausgewachsenen Endzeitszenario mit einer untypisch nicht-gruseligen Stimmung. Keine Frage: Gänsehaut ist garantiert! Ich will auch gar nicht zu viel verraten, denn das würde die Stimmung ruinieren.

Eine richtige Liebesgeschichte gibt es nicht, aber das ist auch gar nicht nötig. Trotzdem spielen die Liebe und große Gefühle durchaus eine Rolle - aber inwiefern müsst Ihr selbst herausfinden.

Das Cover und der Titel passen perfekt zu der Geschichte und kreiieren gleich die richtige Stimmung. Überaus gelungen!

Fazit

Kai Meyers "Phantasmen" ist ein toller Roman, der jede Empfehlung wert ist! Es ist mal etwas ganz anderes und übertrifft alle Erwartungen. Die Geschichte überzeugt mit einer genialen Idee und einer überragenden Atmosphäre. Meyer schafft es, sogar einem Angsthase wie mir ein Endzeitszenario mit Gänsehautmomenten schmackhaft zu machen. Das Gesamtpaket ist einfach großartig, deshalb kann ich nur wiederholen: eine klare Empfehlung - 5/5 Bücher!

Der Autor

© Martin Steffen
Kai Meyer, geboren 1969, studierte Film- und Theaterwissenschaften und arbeitete als Journalist, bevor er sich ganz auf das Schreiben von Büchern verlegte. Er hat inzwischen über fünfzig Titel veröffentlicht, darunter zahlreiche Bestseller, und gilt als einer der wichtigsten Phantastik-Autoren Deutschlands. Seine Werke erscheinen auch als Film-, Comic- und Hörspieladaptionen und wurden in siebenundzwanzig Sprachen übersetzt.

Weitere Bücher
Mein Dank geht an...

...Buchbotschafter und den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi, die mir wieder einmal vor Augen führt, dass ich dieses Buch haben möchte, auchw enn die Kritiken teilweise sehr auseinander gehen.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch kriege ich auch. Viele sind von dem Buch überzeugt. Ich glaube, ich werde nicht enttäuscht :)

    Liebe Grüße
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

 
design by Skys Buchrezensionen