Montag, 2. Dezember 2013

[Rezension] The Bone Season 01 - Die Träumerin von Samantha Shannon

© Bloomsbury Berlin
Autorin: Samantha Shannon
Originaltitel: The Bone Season (The Bone Season #1)
Dt. Reihentitel: The Bone Season
Dt. Titel: Die Träumerin
Dt. Erstausgabe: 11/2013
Verlag: Bloomsbury Berlin
Format: Hardcover
Seitenzahl: 608
ISBN-10: 382701171X
ISBN-13: 978-3827011718
Preis: 16,99 €



Die Leseprobe findet Ihr hier.

Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Arcturus trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen… Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Arcturus trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen… 

video

Inhalt

Paige Mahoney lebt ein gefährliches Leben. Im Jahr 2059 hat sich als Antwort auf das vermehrte Auftretern von verschiedensten Arten von Sehern eine neue Regierung gebildet, die alles daran setzt, alle "unnormalen" Menschen zu fangen, zu töten oder für ihre Dienste einzusetzen. Paige gehört zu den Widernatürlichen und ist selbst dort eine Besonderheit: als eine so genannte Traumwandlerin kann sie ihren Geist vom Körper lösen und die Traumwelten (den Verstand) anderer Menschen eindringen. Durch ihre außergewöhnliche Gabe wurde sie eine der Sieben Siegeln - Sieben Seher, die unter Jaxon Hall für das Syndikat arbeiten. Bisher hat sie es immer geschafft, unentdeckt zu bleiben, doch dann zwingt sie eine lebensbedrohliche Situation dazu, ihre Fähigkeiten in der Öffentlichkeit einzusetzen. Zuerst gelingt ihr die Flucht, aber letztlich wird sie doch gefasst und wird nach Sheol I verfrachtet. Eine Stadt, die von Wesen regiert wird, die sich Rephaim nennen. Dort soll sie fortan als Sklavin dienen, aber Paige lässt sich nicht so leicht unterkriegen...

Eigene Meinung

"Die Träumerin" von Samantha Shannon ist der geniale Auftakt zu der groß beworbenen und wirklich vielversprechenden "The Bone Season".

Der Schreibstil ist flüssig, bildhaft und ausdrucksstark. Mit ihren detaillierten Beschreibungen transportiert Shannon eindrucksvoll Gefühle und die genau richtige Atmosphäre für ihren Roman. Erzählt wird das Ganze aus der Ich-Perspektive der Protagonistin, Paige, wodurch man genau den richtigen Blickwingel auf die Ereignisse bekommt.

Die Charaktere sind unglaublich authentisch, facettenreich und lebhaft. Selbst die Nebenfiguren haben Persönlichkeit und gehen nicht in der Masse unter. Schwarz-weiß Seher werden eines Besseren belehrt, denn abgesehen von Nashira, der ultimativen Antagonistin und unserer Heldin weiß man bei den meisten Figuren nie so recht, auf welcher Seite sie nun stehen.

Paige ist eine toughe Protagonistin, eine richtige Kick-Ass-Heldin. Sie hat einen ausgeprägten Überlebenswillen, nimmt selten ein Blatt vor den Mund und ist in gewisser Hinsicht ein kleiner Adrenalin-Junkie. Sie scheut keine Risiken, hat aber klare Prinzipien. Obwohl sie eine Besonderheit unter den Widernatürlichen ist, ist sie keineswegs abgehoben, sondern versucht sich eher anzupassen. Sie hat zwar kein Problem damit, gegen das Gesetz zu verstoßen, sich allgemein gegen Regeln aufzulehnen, zuzuschlagen, wenn es nötig ist, aber das macht sie noch lange nicht zu einer schlechten Person oder glatt zu einer Mörderin. Die Privatsphäre ist ihr heilig - bei sich und auch bei anderen - obwohl es ihr ihre Gabe ermöglicht, in den Verstand eines anderen Menschen einzudringen und somit in die intimste Privatsphäre. Sie ist leidenschaftlich, aber zeigt sich anderen gegenüber eher reserviert, schlichtweg aus Angst davor, verletzt zu werden. Dennoch steht sie für ihre Freunde ein und ist durch und durch loyal.

Arcturus ist ein Rephait - groß, dunkel und unnahbar. Er ist direkt und schonungslos und führt Paige damit völlig an ihre Grenzen. Er will die Menschen, allen voran Paige verstehen, und sie vor dem sicheren Tod bewahren, wobei ihm jedes Mittel Recht ist. Andererseits ist er aber der Geliebte von Nashira, der Wächter, und somit Paiges erklärter Feind.

Jaxon Hall ist vermutlich der interessanteste Charakter des gesamten Buches. Er ist einer der Denkerfürsten und durch seine Sieben Siegel vielleicht sogar der Mächtigste. Er ist skrupellos, knallhart und machthungrig, aber er beschützt seine Leute und geht für sie jedes Risiko ein. Sei es, weil er seine kostbare Sammlung nicht gefährden will oder weil ihm wirklich etwas an ihnen liegt - das ist wohl Ermessenssache.

Es gibt noch so viele interessante und wichtige Persönlichkeiten, dass ich ewig so weitermachen könnte, aber seht selbst! 

Untrennbar verbunden mit den verschiedenen Figuren ist ihre Gabe oder eben das Fehlen davon. Amaurotiker und Widernatürliche - das sind die zwei "Arten", die durch eine unüberwindbar große Kluft voneinander getrennt sind. Die Widernatürlichen, die Seher, wurden von Jaxon klassifiziert und in verschiedene Untergruppen unterteilt - das sind viele Namen, viele Gaben, kurz gesagt, viel Input, den der Leser zu verarbeiten hat. Zur Hilfestellung gibt es ein Glossar und das oft erwähnte Pamphlet von Jaxon "Über die Vorzüge der Widernatürlichkeit". Ich habe in einigen Rezensionen gelesen, dass diese Masse an Informationen eine echte Hürde für den ein oder anderen Leser war, mich hingegen hat das gar nicht weiter gestört und falls ich doch mal Fragen hatte, einfach zum Glossar oder der grafischen Übersicht der Kasten geblättert.

Die Geschichte ist einfach großartig! Sie ist so außergewöhnlich und originell, dass jeder Fan von Fantasy- und Jugendbüchern einfach zugreifen MUSS. Der Vergleich mit J. K. Rowling weckt sehr, sehr hohe Erwartungen, die aber ganz klar erfüllt werden. Hierbei muss erwähnt werden, dass sich der Vergleich nur auf das Können, den erhofften Erfolg und vielleicht darauf bezieht, dass auch "The Bone Season" siebenteilig werden soll. Inhaltlich kann man "Die Träumerin" auf keinen Fall mit "Harry Potter" vergleichen. Außerdem - wer will schon einen Abklatsch lesen?

Viele Leser reden von einer Lovestory, was, meiner Meinung nach, nicht wirklich angebracht gibt. Es gibt zwar große Gefühle in dieser Geschichte, aber die Liebe ist wohl eines der Nebensächlichsten. Shannon schenkt diesem Bereich quasi keine Aufmerksamkeit. Die Romantiker unter uns kommen dennoch auf ihre Kosten, obwohl es kein klischeehaftes Jugendbuch-Liebesgeplänkel gibt. Für mich ein weiteres fettes Pro!

Das Cover gibt so viel mehr her, wenn man es in Händen hält. Im Internet erschien es mir ziemlich nichtssagend und bei Amazon wäre mir dieses Buch allein von der Gestaltung kaum aufgefallen. Als ich es dann allerdings tatsächlich vor mir hatte, war ich ganz begeistert von den vielen kleinen Details und der in Gold geprägten Schrift. Einfach top!

Fazit

Samantha Shannons "The Bone Season - Die Träumerin" ist das außergewöhnlichste Jugendbuch, das ich dieses Jahr lesen durft - und reiht sich somit in den engen Kreis meiner Jahreshighlights ein. Ein fesselnder Schreibstil, unglaublich authentische und lebendige Charaktere, eine komplexe und spannungsgeladene Story, sowie ihre Einzigartigkeit machen diesen Reihenauftakt zu einem richtigen Must-Read. Der Genremix aus Jugendbuch, Dystopie und irgendwie auch Fantasy ist einfach genial - 5/5 Bücher!

Die Autorin

Samantha Shannon, geboren 1991, wuchs im Londoner Westen auf, wo sie mit fünfzehn das Schreiben begann. Mittlerweile studiert sie Literatur am St Anne’s College in Oxford. Die Träumerin ist ihr erster Roman.

Die Reihe

The Bone Season
  1. Die Träumerin / The Bone Season (The Bone Season #1)
  2. ??? / ??? (The Bone Season #2)
  3. ??? / ??? (The Bone Season #3)
  4. ??? / ??? (The Bone Season #4)
  5. ??? / ??? (The Bone Season #5)
  6. ??? / ??? (The Bone Season #6)
  7. ??? / ??? (The Bone Season #7)

Weitere Cover

Mein Dank geht an...

...den Bloomsbury Berlin Verlag, sowie an die Community Was liest Du? für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Ach, was soll ich sagen ... dieses Buch möchte ich unbedingt auch haben ....

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie Du merkst, kann ich es auch nur empfehlen :) Aber ich gebe es nicht her hihi

      Löschen

 
design by Skys Buchrezensionen