Sonntag, 1. Mai 2016

[BT: "Imperia" | Tag 3] Die Kaisergarde und die verräterischen Yin

Hallo, Ihr Lieben!

Heute macht die Blogtour zu Laurin Dahlems "Imperia - Im Schatten der Drachen" aus dem Verlag in Farbe und Bunt bei mir Halt. Nachdem Ihr nun bereits das Buch und die Protagonisten kennenlernen durftet, kläre ich Euch über die Kaisergarde und die verräterischen Yin auf.
Diese beiden verfeindeten Gruppen spielen eine sehr wichtige Rolle in Imperia. Hao kommt mit allen beiden in Kontakt und macht sich im Laufe der Geschichte ein Bild beider Seiten, zieht relevante Schlüsse und schlägt so immer wieder neue Wege ein. Es sind klassische Oppositionen, die sich im Grunde weit ähnlicher sind, als sie zugeben möchte, aber seht selbst:

Die Kaisergarde

Die Kaisergarde ist in Imperia die Instanz, die für Recht und Ordnung sorgt. Sie dienen dem Schutz ihres Kaisers; fungieren als Polizei und stellen auch die Soldaten im Kampf gegen die Yin. Der Einfachheit halber kann man sich das Grundkonzept wie die Bundeswehr Deutschlands vorstellen. Ab einem gewissen Alter werden kampffähige Männer und Frauen eingezogen, ausgebildet und dann an die Front geschickt oder zum Heimatschutz abkommandiert.

In welchem Alter genau kann ich leider nicht sagen - entweder habe ich das überlesen oder es wurde nie erwähnt. Fakt ist: die potenziellen Anwärter erhalten ein Einladungsschreiben, das ihnen einmalig ermöglicht, an der 3-teiligen Aufnahmeprüfung teilzunehmen. So wie ich das verstanden habe, ist die eigentliche Teilnahme daran allerdings freiwillig - ist man familiär gebunden oder körperlich nicht in der Lage, muss man der Einladung nicht folgen. Ohne Einladungsschreiben wird man jedoch definitiv nicht zugelassen. 

Das ganze Spektakel und die folgende Ausbildung findet in der Hauptstadt Chendong statt. Besteht man die Prüfung, hat man den Rang Kyera. Diesen trägt man solange, bis die Ausbilder entscheiden, dass man bereit ist, ein Kaisergardist zu sein. Als solcher erhält man einen Namenszusatz.
Die Bedeutung dieses Namens maß sich daran, in was sich der Kaisergardist in seinem bisherigen Leben ausgezeichnet hatte oder was man ihm für sein weiteres Leben wünschte. (S. 114/115)
Zum Beispiel: Sung für Ehrgeiz und Strebsamkeit, Yon für Weg oder Xae für Stärke. Der Namenszusatz ist auf einer Plakette eingraviert, die die Kaisergardisten wie eine Marke stets bei sich tragen. Desweiteren erhält der ehemalige Adept zu seiner Ernennung zum Kaisergardisten eine eigene Uniform - diese ist weiß.
Sie bestand aus mehreren Lagen, die mit komplizierten Knoten und Schnürungen an ihrem Platz gehalten wurden. Unter die vorletzte Kleidungsschicht kam dann die Rüstung, die bei ihnen aus einfachen Lederteilen bestand. Hinzu kamen Arm- und Beinschienen, die von den letzten beiden Uniformlagen verdeckt wurden. (S. 118)
Wie bei unserem Militär, kann man auch bei der Kaisergarde aufsteigen und erreicht irgendwann den Punkt, an dem man sich entscheiden muss, ob man zur Gelben oder Roten Garde gehören möchte. Die Gelbe Garde gewährleistet die Sicherheit der Bevölkerung und ist zumeist in den abgelegenen Städten stationiert. Die Rote Garde hingegen befand sich dauerhaft im Kampf mit dem Feind; in dem Fall jagen sie gezielt Yin oder zerschlagen Rebellenorganisationen.

Natürlich könnte ich Euch noch viel mehr erzählen, aber Ihr sollt das Buch ja auch noch lesen. Deshalb wende ich mich nun dem Widerstand zu.

Die Yin

Über die Yin gibt es gar nicht so viel zu sagen. Sie sind im Grunde der unterdrückte und gejagte Bevölkerungsteil Imperias. Warum sie verfolgt werden? Das liegt daran, dass sie die Elemente bis zu einem gewissen Grad beherrschen können. Während also die "reguläre" Bevölkerung einen Ankh-Nasgath hat und weitere Nasgath beschwören und befehligen kann, nutzen die Yin die Elemente. Dafür besitzen sie allerdings keinen Ankh-Nasgath (was das ist, erfahrt Ihr übermorgen wieder hier, allerdings von Lisa).

Die Bindung zu den Elementen ist ein angeborenes Talent und im späteren Verlauf des Lebens eine bewusste Entscheidung. Sie können als ganz normale Bürger leben oder einen der Wege beschreiten und ihre Gabe nutzen. Wie in jedem anderen Lebensbereich, ist jeder Yin individuell mächtig und dann gibt es noch das Agnaru Romi, aber auch hierüber erfahrt Ihr im Laufe der Tour noch mehr.

Für die Kaisergarde sind sie der erklärte Feind, der mit seinen Kräften Chaos und Unruhe stiften will. Die Yin sehen in der Kaisergarde einen Feind, der sie für etwas jagt, das sie sich nicht ausgesucht haben. 

Wer und ob überhaupt jemand im Recht ist, erfahrt Ihr, wenn Ihr "Imperia - Im Schatten des Drachen" lest.

Das Gewinnspiel

Gewinnen könnt Ihr ein Printexemplar von Laurin Dahlems "Imperia - Im Schatten des Drachen". Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach folgende Frage:

Aus wie vielen Teilen besteht die Aufnahmeprüfung zum Kaisergardisten?

Die Teilnahmebedingungen


Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.

Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.

Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.

Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.

Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 29.04.2016 um 23:59 Uhr.

Die Tour auf einen Blick



01.05. - Die Kaisergarde und die verräterischen Yin


03.05. - Li-Fei

04.05. - Die Geschöpfe

05.05. - Laurin Dahlem - Der Autor im Fokus

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    die Aufnahmeprüfung besteht aus drei Teilen. Wieder ein guter Blogtag, der einem das Buch näher bringt.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    Danke für den heutigen Beitrag.

    Die Aufnahmeprüfung besteht aus drei Teilen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag. :)
    Zu deiner Frage: Die Aufnahmeprüfung besteht aus drei Teilen.
    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    die Aufnahmeprüfung besteht aus drei Teilen.
    Liebe Grüße
    (shanklin@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    die Aufnahmeprüfung besteht aus 3 Teilen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Huhu :)

    Danke für den tollen Beitrag!
    Die Aufnahmeprüfung besteht aus drei Teilen.

    Alles Liebe
    Mel Hope

    deathsufferi@live.de

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen!

    Es ist eine 3-teilige Aufnahmeprüfung!!!

    Toller Beitrag!! Bin schon sehr gespannt auf das Buch!!!!

    Lg
    Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Hallo
    Danke für Deinen tollen Beitrag; Dein Beitrag ist echt total interessant.
    Die Aufnahme Prüfung besteht aus drei Teilen.
    Viele liebe Grüsse Mimi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ein sehr interessanter Beitrag! Die Prüfung besteht aus drei Teilen ;)

    LG

    AntwortenLöschen

 
design by Skys Buchrezensionen