Mittwoch, 11. Mai 2016

[Neuzugänge] November | Dezember 2015

Seit über einem halben Jahr habe ich es nicht geschafft, hatte keine Lust/keine Zeit, was auch immer, Euch meine Neuzugänge zu zeigen. Das würde ich gerne wieder einführen, möchte der Form halber dann aber doch auch die Schätze der letzten Monate präsentieren. Wäre ihnen gegenüber doch sonst wirklich unfair, oder?


November

"Einen Scheiß muss ich - Das Manifest gegen das schlechte Gewissen", "Auf Zehenspitzen berühre ich den Himmel" und "Das Joshua-Profil" waren Teil der ersten Lovelybox. Eine wirklich tolle Überraschung, das muss ich schon sagen! Wer von uns kriegt denn nicht gerne ein überraschendes Buchpaket? Leider waren die Bücher so gar nicht mein Fall, dafür habe ich anderen damit eine Freude machen können.

"Zodiac" wollte ich haben, seitdem ich es zum ersten Mal in der Vorschau gesehen hatte. Das Weltall fasziniert mich immer mehr und so kam mir dieses Jugendbuch gerade recht. Wie es mir letztlich gefallen hat, könnt Ihr in meiner Rezension nachlesen.

"Die Farbe der Zukunft" war natürlich ein Must-Have, nachdem mir der erste Band "Die achte Wächterin" schon gut gefallen hatte. Zeitreisen werden einfach nie langweilig, aber manche Geschichten sind dann doch besser als andere. Ob "Die Farbe der Zukunft" herausragend oder doch nur Mittelmaß ist, erfahrt Ihr in meiner Rezension.

"Voll erwischt" verdanke ich einer netten Anfrage der wundervollen Ellen Sommer. Eine süße Liebesgeschichte mit einem Hauch Magie? Da sag ich doch nicht nein! Meine Rezension steht zwar noch aus, dafür hat sich Lisa schon eine Meinung gebildet.

"Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler" ist der zweite Band dieser wundervollen Kinderbuch-Trilogie. 2014 hatte ich mich erst gegen dieses Buch entschieden, es dann aber schnell bereut als all die begeisterten Rezensionen auftauchten. Zum Erscheinen des zweiten Bandes habe ich mir dann gleich die doppelte Dröhnung gegeben und bin ebenso begeistert wie alle anderen. Hier geht's zu meinen Rezensionen: "Die Schrecken der Nacht" | "Die Stadt der Schlafwandler"

"Silber - Das dritte Buch der Träume" hätte schon längst bei mir einziehen sollen, aber es kam einfach nicht dazu. Als ich es dann in unsere Uni-Buchhandlung zwischen all der "großen" Literatur entdeckt habe, war das wie ein Zeichen - und zack war es gekauft! Nur gelesen habe ich es noch nicht...

"Belle - Der Fluch von Balmoral Castle" musste einfach bei mir einziehen. Immerhin ist es eine Märchen-Adaption! Ob mir die neueste Variante von "Die Schöne und das Biest" gefallen hat, erfahrt Ihr in meiner Rezension.

Auf "Die Kinder der Kirschblüte - Die Kinder erwachen" bin ich auch nur auf Grund einer Anfrage aufmerksam geworden, aber ich kann nur sagen: bereut habe ich es keineswegs! Was ich sonst noch zu diesem außergewöhnlichen Reihenauftakt zu sagen habe, findet Ihr in meiner Rezension.

Bei "Centum Night" bin ich spontan bei der Blogtour eingesprungen, das Buch gab's dann natürlich dazu. Wie es mir gefallen hat, erfahrt Ihr in meiner Rezension.

Dezember

Auch "Milten und Percy - Das Schloß der Skelette" erhielt ich auf Anfrage und auch hier bin ich sehr froh, dass ich nicht abgelehnt habe. Es war an Heiligabend die perfekte , amüsante Unterhaltung zwischen dem Weihnachtstrubel.

"Dark Elements - Steinerne Schwingen" durfte bereits einmal bei mir einziehen - allerdings damals noch im alten Look. Das edle Hardcover ist natürlich viel schöner, also musste ich da einfach zugreifen. Ob ich im Team Zayne oder Team Roth bin, müsst Ihr allerdings in meiner Rezension nachlesen.

"All die verdammt perfekten Tage" war eine Empfehlung des Verlages. Obwohl es nicht meinem üblichen Lesegeschmack entspricht, war ich doch neugierig. Außerdem bin ich zum Jahreswechsel immer geneigt, mal etwas Neues auszuprobieren. Hat sich der Versuch gelohnt? Das erfahrt Ihr in meiner Rezension.

"Light and Darkness" hat mich schon lange gereizt, aber ich freunde mich wirklich nur gaaaanz laaaaangsam mit eBooks an. Als es dann als Taschenbuch erschien, war klar, dass ich es mir kaufen würde. Gelesen habe ich es trotzdem noch nicht.

"Das Licht von Aurora" klingt genau nach meinem Geschmack - auf der Wunschliste war es demnach schon ne Weile. Gekauft habe ich es mir dann zur großen Werbeaktion. Natürlich habe ich es dann aber doch nicht geschafft, mitzulesen. 

"Die geliehene Zeit" musste dann auch in der mittlerweile 3. Ausgabe bei mir einziehen. Was soll ich machen? Ich liebe die Outlander-Reihe einfach.

"Die Welt wie wir sie kannten", "Die Verlorenen von New York" und "Das Leben, das uns bleibt" gab es zum Sonderpreis bei Weltbild. Da ich die Trilogie schon lange lesen wollte, musste ich einfach zugreifen.

Auch "Dämonenasche" und "Department 19" gab es im Angebot. Schwupps, waren sie im Warenkorb.

"Was die Spiegel wissen" war eines DER Must-Haves überhaupt in 2015. Maggie Stiefvater ist immer ein Garant für gute Geschichten; die Raven Boys haben es mir allerdings ganz besonders angetan. Eine Schande, dass ich es dennoch nicht gelesen habe bisher.




Lynn Raven
 hat mich bisher immer sehr gut unterhalten können, dementsprechend neugierig war ich auf ihr neuestes Werk "Windfire". Ob es meine Erwartungen erfüllen konnte, erfahrt Ihr in meiner Rezension.


"Digby" hatte ich eigentlich gar nicht auf den Schirm, doch die gute Katja von Ka-Sa's Buchfinder war so begeistert, dass ich mir selbst ein Bild machen musste. Ob es die richtige Entscheidung war, erfahrt Ihr in meiner Rezension.

Zu Weihnachten habe ich mich dann mit der wunderschön illustrierten Ausgabe von Alice im Wunderland | Alice hinter den Spiegeln selbst beschenkt und meine Mutter hat mich mit der Harry Potter Schmuckausgabe überrascht. Beide sind wahre Schmuckstücke in jedem Bücherregal!

"Salz und Stein" musste einfach her, obwohl ich noch nicht mal "Feuer und Flut" gelesen habe. So bald es geht werde ich mir aber das doppelte Vergnügen gönnen!

Genauso ist es auch bei "Blutwald", hierbei warte ich aber ganz bewusst auf "Sternenwald", das ja bereits diesen Monat erscheint.

"Im Schatten deines Herzens" war mein erstes Buch aus dem Drachenmond Verlag - es wird aber unter Garantie nicht mein Letztes gewesen sein. Ebenso sollte man Kerstin Arbogast im Auge behalten - sie hat einen wundervollen Schreibstil und, wie es aussieht, ein Händchen für besondere Geschichten.


Welches meiner neuen Schätze reizt Euch am meisten? Welches hat Euch vielleicht schon richtig aus den Socken gehauen oder doch enttäuscht?

Kommentare:

  1. Hallo Ricarda

    Ich habe mir kürzlich Windfire gekauft. Hast du es schon gelesen? Mit Salz und Stein liebäugele ich noch.All die verdammt perfekten Tage konnte mich nicht überzeugen. Eine schöne, bunte Mischung deine Neuzugänge.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela,

      "Windfire" gefiel mir gut! Liest sich weg wie nix und ist sehr unterhaltsam, allerdings schreit es förmlich nach einer Fortsetzung, obwohl es ein rundes Ende hat. Ich hoffe, dass da noch was kommt! "All die verdammt perfekten Tage" fand ich großartig...schade, dass es Dich nicht überzeugen konnte.

      Löschen
    2. Na, dann freue ich mich auf Windfire.

      Löschen

 
design by Skys Buchrezensionen